parteivergleich.eu


 

Wahl in Südtirol 2018 - Themen


Die Antworten der Parteien zur Südtirolwahl im Vergleich

Hier können Sie die Antworten südtiroler Parteien mit Ihren eigenen Antworten vergleichen.
Sortiert nach Thema, mit Kommentaren der Parteien.

Direkt zum Thema:

Und hier starten Sie die Wahlhilfe mit Säulendiagramm.

Eigenständigkeit



Eigenständigkeit
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Soll es ein Recht auf österreichische Staatsbürgerschaft für deutsch- und ladinischsprachige Südtiroler geben("Doppelpass")?   Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein 0
Sollen aus den beiden Provinzen Trentino-Südtirols zwei autonome Regionen werden?   Nein Ja Ja Nein Ja Nein Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein
Braucht Südtirol eine eigenständige Finanz- und Steuerpolitik?   Ja Ja Ja Nein Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja 0 Ja
Soll Italien schrittweise immer mehr Zuständigkeiten an Südtirol abgeben?   Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Soll in Südtirol ein Unabhängigkeitsreferendum durchgeführt werden?   Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Soll Südtirol Teil eines "Europa der Regionen" sein?   Nein Ja Ja 0 Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja

Eigenständigkeit
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Eigenständigkeit:

Soll es ein Recht auf österreichische Staatsbürgerschaft für deutsch- und ladinischsprachige Südtiroler geben("Doppelpass")?
Vereinte Linke Sinistra unita: Wenn ein Doppelpass, dann für alle Einwohner Südtirols. Der Doppelpass wird die Südtiroler Gesellschaft erneut spalten und die österreichisch-italienischen Beziehungen belasten. Wir sind für einen gemeinsamen Europäischen Pass.

Braucht Südtirol eine eigenständige Finanz- und Steuerpolitik?
Die Freiheitlichen: Der Wohlstand in Südtirol ist ungleich verteilt, daher braucht es Entlastungsmaßnahmen, um die Löhne anzukurbeln.
Voraussetzung dafür ist eine eigenständige finanz- und Steuerpolitik, diese Zuständigkeit ist in Rom einzufordern und ein wesentlicher Schritt Richtung Eigenstaatlichkeit, die wir Freiheitliche in letzter Konsequenz anstreben.

Soll Südtirol Teil eines "Europa der Regionen" sein?
Bürgerunion für Südtirol: JA ... am besten mit Nordtirol zusammen.
Vereinte Linke Sinistra unita: Wir setzen uns für die Überwindung der nationalistischen Logik und für ein Europa der Regionen, das eine bessere Mitbestimmung der BürgerInnen gewährleiten kann.

Polizei



Polizei
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Braucht Südtirol eine eigene Landespolizei?   Nein Ja Ja Nein Nein Nein 0 Nein Ja Ja Nein Nein Nein
Sollen unbewaffnete Bürgerwehren Aufgaben der Polizei übernehmen, um diese zu entlasten?   Nein Nein Nein 0 Nein Ja Nein Nein 0 Nein Nein Nein Nein
Soll der Staat anlasslos Metadaten aller Bürger speichern dürfen (z. B. IP-Adressen, Mail- und Telefonkontakte), um die Polizeiarbeit zu erleichtern?   Ja Nein Nein 0 Ja Ja Nein Nein Nein Nein k.A. Nein Nein

Polizei
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Polizei:

Sollen unbewaffnete Bürgerwehren Aufgaben der Polizei übernehmen, um diese zu entlasten?
Die Freiheitlichen: Nein, das Gewaltmonopol muss in Öffentlicher Hand bleiben.
Vereinte Linke Sinistra unita: Die Sicherheit soll Angelegenheit des Staates bleiben und professionell ausgebildeter Personen.

Soll der Staat anlasslos Metadaten aller Bürger speichern dürfen (z. B. IP-Adressen, Mail- und Telefonkontakte), um die Polizeiarbeit zu erleichtern?
Vereinte Linke Sinistra unita: Datenschutz ist heilig. La protezione dei dati personali è sacrosanta.

Demokratie



Demokratie
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Ist mehr Transparenz in Politik und Wirtschaft nötig?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 0 Ja Ja Ja
Muss mehr für Chancengleichheit getan werden (z. B. für Frauen, Flüchtlingskinder, LGBT)?   Nein Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja 0 Ja Ja Ja Ja
In der letzten Legislaturperiode wurde beschlossen über ethnische Themen nicht zu sprechen, um mehr über wirtschaftliche und soziale Themen zu diskutieren. Ist diese Entscheidung richtig?   Ja Nein Nein Ja 0 Ja 0 Ja Nein k.A. k.A. 0 Nein
Sollen die faschistischen Ortsnamendekrete abgeschafft werden?   Nein Ja Ja Nein Nein 0 Ja Nein Ja Ja k.A. 0 0

Demokratie
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Demokratie:

Muss mehr für Chancengleichheit getan werden (z. B. für Frauen, Flüchtlingskinder, LGBT)?
Bürgerunion für Südtirol: JA zwischen Frau und Mann.

In der letzten Legislaturperiode wurde beschlossen über ethnische Themen nicht zu sprechen, um mehr über wirtschaftliche und soziale Themen zu diskutieren. Ist diese Entscheidung richtig?
Bürgerunion für Südtirol: NEIN. Das hat niemand beschlossen, zumindest nicht der Landtag.
Südtiroler Volkspartei: DIES WURDE NICHT BESCHLOSSEN.
Vereinte Linke Sinistra unita: Man soll auch über ethnische Themen sprechen, aber stets im Sinne einer gemeinsamen Gestaltung des Landes.

Sollen die faschistischen Ortsnamendekrete abgeschafft werden?
Lega Nord: La storia è storia, facciamo in modo che non si sbagli più, ma teniamo cartelli bilingui e trilingui nelle valli ladine.
Partito Democratico - Demokratische Partei: No, bisogna capire di volta in volta i toponimi storicizzati e quelli ormai desueti. La proposta Palermo era il nostro punto di partenza, è stata bocciata. Ma bisogna ripartire da lì.
Vereinte Linke Sinistra unita: Ein Eingriff auf die Ortsnamen kann stattfinden, wenn alle Sprachgruppen eine gemeinsame Lösung finden. Andernfalls sollen die deutschen Namen offiziell anerkannt werden und die italienischen beibehalten.

Sprache



Sprache
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Ist eine Mehrsprachigkeit bei Ortsnamen für alle Orte Südtirols wichtig?   Ja Nein Nein Ja Ja Nein Ja Ja Nein Ja 0 Ja Ja
Soll in der öffentlichen Verwaltung, besonders im Gesundheitswesen, mehr auf die Zweisprachigkeitspflicht geachtet werden?   Nein Ja Ja 0 Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja 0 Ja
Sollen Sozialleistungen nur an Personen gehen, die eine der Landessprachen beherrschen?   Ja 0 Ja k.A. Ja Nein Nein Nein 0 Ja Nein Nein Ja
Sollen Führungsposten der Verwaltung, statt nach Proporz, abwechselnd an alle drei Sprachgruppen vergeben werden (Rotationsprinzip)?   Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja 0 Nein Nein Nein Nein Nein
Soll die Mehrsprachigkeit an Schulen ausgebaut werden?   Ja 0 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Ja
Sind zukünftig deutlich mehr dreisprachige Schulen nötig?   Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja Ja

Sprache
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Sprache:

Ist eine Mehrsprachigkeit bei Ortsnamen für alle Orte Südtirols wichtig?
Partito Democratico - Demokratische Partei: Sì, fondamentale, anche per i turisti.

Soll in der öffentlichen Verwaltung, besonders im Gesundheitswesen, mehr auf die Zweisprachigkeitspflicht geachtet werden?
Partito Democratico - Demokratische Partei: Sì, servono più medici competenti e bilingui, ma si dovrebbe derogare la proporz per assumere più medici. Imoarareanno la seconda lingua nei primi anni.

Sollen Sozialleistungen nur an Personen gehen, die eine der Landessprachen beherrschen?
Bürgerunion für Südtirol: Die beide Landessprachen beherrschen.
Vereinte Linke Sinistra unita: Wer Hilfe braucht, hat Anrecht auf diese, unabhängig von Sprache, Religion, Hautfarbe usw.

Sollen Führungsposten der Verwaltung, statt nach Proporz, abwechselnd an alle drei Sprachgruppen vergeben werden (Rotationsprinzip)?
Partito Democratico - Demokratische Partei: A noi interessa il merito, non l’appartenenza linguistica. Detto questo è giusto mantenere la proporzionale finché c’è.
Vereinte Linke Sinistra unita: Wir glauben, dass es an der Zeit ist, die ethnsiche Logik zu überwinden und in der Auswahl des Personals neben den Sprachkenntnissen besonders die beruflichen Kompetenzen zu beachten.

Soll die Mehrsprachigkeit an Schulen ausgebaut werden?
Bürgerunion für Südtirol: Der Sprachenunterricht ist zu verbessern.
Die Freiheitlichen: Ja, aber nicht zu Lasten des muttersprachlichen Prinzips in der Schule.
Partito Democratico - Demokratische Partei: Sì, assolutamente uno dei punti saldi del nostro programma.
Vereinte Linke Sinistra unita: Dies muss eine Priorität sein.

Sind zukünftig deutlich mehr dreisprachige Schulen nötig?
MoVimento 5 Stelle: L'Alto Adige merita un sistema scolastico rinnovato e al passo con i tempi.
Accanto alla scuola monolingue, è necessario proporre un terzo modello di scuola dove vi sia l’insegnamento paritetico nelle tre lingue così come previsto dal modello ladino.
Le scuole dell’infanzia non devono essere classificate in base alla lingua, ma devono diventare una zona franca dove i bambini possono apprendere le lingue in modo ludico e spontaneo. Questo sistema potrebbe essere implementato nelle città.
Partito Democratico - Demokratische Partei: Sì, su base volontaria oppure sezioni trilingui nella scuola italiana, noi lo stiamo già facendo.
Vereinte Linke Sinistra unita: Als Wahlmöglichkeit sollen, neben den bestehenden, zwei- und mehrsprachige Schulen geschaffen werden.

Gesundheit



Gesundheit
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Soll das Gesundheitswesen dezentralisiert werden, weg vom Krankenhaus Bozen, hin zu ländlichen Krankenhäusern?   Nein Ja Ja 0 Nein Nein Ja Nein Ja 0 Ja Ja Ja
Soll es eine Impfpflicht geben?   Ja Nein Nein Ja Nein Ja Ja Ja 0 Ja 0 Nein Ja
Ist bessere Entlohnung im Gesundheitswesen der richtige Weg, um Wartelisten zu verkürzen?   Ja Ja Ja Nein Nein Ja Nein Nein 0 Nein Ja 0 Ja

Gesundheit
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Gesundheit:

Soll das Gesundheitswesen dezentralisiert werden, weg vom Krankenhaus Bozen, hin zu ländlichen Krankenhäusern?
Die Freiheitlichen: Das Gesundheitswesen in Südtirol muss effizienter und bürgernaher gestaltet werden, die ländlichen Krankenhäuser gehören gestärkt, eine Dezentralisierung hin zu den ländlichen Krankenhäusern ist anzustreben.
Partito Democratico - Demokratische Partei: No, solo Bolzano ha le prerogative per certi reparti.

Soll es eine Impfpflicht geben?
Partito Democratico - Demokratische Partei: Sì, quelle che ha scelto il Governo Gentiloni vanno bene.

Ist bessere Entlohnung im Gesundheitswesen der richtige Weg, um Wartelisten zu verkürzen?
Bürgerunion für Südtirol: JA, für das Pflegepersonal.
MoVimento 5 Stelle: L’Alto Adige merita di avere una sanità al servizio dei cittadini e non di dirigenti politicizzati e di lobby.
Liste d’attesa, mancanza di personale, visite intramoenia costosissime hanno messo in evidenza le criticità del sistema sanitario voluto dalla SVP.
Le proposte del M5S vanno nella direzione di un abbattimento delle liste d’attesa attraverso nuove assunzioni ed una nuova riorganizzazione delle cariche dirigenziali.
Il concetto di patentino, attraverso le certificazioni, deve essere ripensato e riformulato.
Dobbiamo premiare il merito del personale medico e prevedere corsi di lingua interni e mirati alla professione.
Partito Democratico - Demokratische Partei: No, non solo, bisogna fare più convenzioni con i privati se abbassano le spese e riducono le attese.

Familie



Familie
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Soll die häusliche Betreuung von Kindern bis 3 Jahre durch Elterngeld und Rentenabsicherung gefördert werden?   Ja Ja Ja 0 0 Nein Ja Nein Ja Ja 0 Nein Ja
Soll die Ehe für gleichgeschlechtliche und heterosexuelle Paare gleichermaßen zugänglich sein?   Nein 0 Nein Nein Nein Ja 0 Ja Ja 0 Ja Ja Ja

Familie
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Familie:

Soll die häusliche Betreuung von Kindern bis 3 Jahre durch Elterngeld und Rentenabsicherung gefördert werden?
Bürgerunion für Südtirol: Familienförderung: Es braucht die finanzielle und rentenmäßige Absicherung für Eltern, die ihre Kinder in den ersten Lebensjahren zu Hause betreuen wollen, also Gleichstellung der Privatangestellten Mütter/Väter mit den öffentlich Angestellten.

Soll die Ehe für gleichgeschlechtliche und heterosexuelle Paare gleichermaßen zugänglich sein?
Bürgerunion für Südtirol: Eingetragene Partnerschaften JA Ehe NEIN.

Einwanderung



Einwanderung
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Hat eine multikulturelle Gesellschaft mehr negative als positive Auswirkungen?   Nein Ja Ja 0 Nein Nein Nein Nein Ja 0 Nein Nein Nein
Sollen kriminelle Ausländer umgehend abgeschoben werden?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja 0 0
Braucht Südtirol eine eigene polizeiliche Befugnis zur Abschiebung straffälliger Asylbewerber?   Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja k.A. Nein Nein
Sollen illegale Einwanderer, die über Libyen nach Italien gekommen sind, nach Libyen abgeschoben werden?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein 0 Ja Nein Nein Nein
Hilft ein gleichhohes soziales Mindesteinkommen für Bürger, Einwohner und hier lebende Flüchtlinge bei der Integration?   Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein Nein Ja Ja Ja

Einwanderung
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Einwanderung:

Hat eine multikulturelle Gesellschaft mehr negative als positive Auswirkungen?
Bürgerunion für Südtirol: Negative.
Die Freiheitlichen: Ja, mehr negative Auswirkungen.
Lega Nord: Se gestita bene.

Sollen kriminelle Ausländer umgehend abgeschoben werden?
Vereinte Linke Sinistra unita: Dies ist eine Kompetenz des Staates.

Braucht Südtirol eine eigene polizeiliche Befugnis zur Abschiebung straffälliger Asylbewerber?
Die Freiheitlichen: Die ungeregelte Einwanderung führt zu massiven Sicherheits- und Integrationsproblemen, denen mit einer eigenständigen Einwanderungspolitik, die auch eine eigene Landespolizei und die Befugnis zur Abschiebung straffälliger Asylwerber umfasst, begegnet werden soll.
Lega Nord: Ma comunque vanno espulsi.
Vereinte Linke Sinistra unita: Die Sicherheit soll eine staatliche Kompetenz bleiben.

Sollen illegale Einwanderer, die über Libyen nach Italien gekommen sind, nach Libyen abgeschoben werden?
Partito Democratico - Demokratische Partei: No, non so se è chiaro a tutti che torture e violenze avvengono in Libia!
Vereinte Linke Sinistra unita: In Libyen werden MigrantInnen misshandelt, versklavt und sogar getötet.

Soziales



Soziales
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Sollen öffentliche Leistungen vorrangig der einheimischen Bevölkerung zugute kommen?   Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein
Ist eine andere Wohnungspolitik nötig, um weniger Leerstände und mehr Wohnungen - auch für die Mittelschicht - zu bekommen?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 0 Ja Ja Ja
Müssen Steuerlast und Wohlstand gerechter verteilt werden?   Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 0 Ja Ja Ja
Soll ein Grundeinkommen für jeden Bürger eingeführt werden?   Nein Nein Nein 0 Nein Ja Nein Ja Nein 0 k.A. Ja Ja
Soll ein Grundeinkommen eingeführt werden, das an keinerlei Bedingung geknüpft ist und bei dem keine Prüfung von Voraussetzungen erfolgt?   Nein 0 Nein Nein 0 Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja
Sollen prekäre Arbeitsformen stark eingeschränkt werden?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja

Soziales
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Soziales:

Ist eine andere Wohnungspolitik nötig, um weniger Leerstände und mehr Wohnungen - auch für die Mittelschicht - zu bekommen?
MoVimento 5 Stelle: L’Alto Adige e i suoi cittadini hanno bisogno di politiche abitative più eque e accessibili a tutti.
Oggi il 70% degli altoatesini possiede una casa di proprietà? E il resto?
Purtroppo deve fare i conti con affitti carissimi ed un tenore di vita che è sempre più alto.
E’ necessario riformare le politiche abitative, contrastare l’abbandono di appartamenti vuoti, rivedere le graduatorie IPES.
Favorire proposte abitative anche per il ceto medio, oggi esposto alla crisi.

Soll ein Grundeinkommen für jeden Bürger eingeführt werden?
Vereinte Linke Sinistra unita: Allerdings muss es Priorität sein, zuerst die Schaffung von angemessen bezahlten Arbeitsstellen zu fördern.

Sollen prekäre Arbeitsformen stark eingeschränkt werden?
Vereinte Linke Sinistra unita: Die Bekämpfung prekärer Arbeitsformen gehört zu unseren Prioritäten. Prekäre Arbeitsformen bedeuten prekäres, nicht planbares Leben.

Wirtschaft



Wirtschaft
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Muss der Mittelstand finanziell besser unterstützt werden?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Soll an der Liberalisierung der Geschäftsöffnungszeiten festgehalten werden?   Nein Ja Nein Ja Nein Nein Nein Ja Nein Nein 0 Nein Nein
Soll die Mehrsprachigkeit gefördert werden, damit die Wirtschaft sprachlich fitte Arbeitskräfte bekommt?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 0 Ja Ja Ja Ja
Braucht Südtirols Wirtschaft eine bessere Infrastruktur?   Ja Ja 0 Ja Ja Ja Ja Ja Ja 0 k.A. Nein Ja
Soll es für Südtirol eine Bettenobergrenze geben?   Nein Nein 0 Nein Nein Nein Ja Nein 0 Ja Ja Ja Ja

Wirtschaft
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Wirtschaft:

Soll an der Liberalisierung der Geschäftsöffnungszeiten festgehalten werden?
Bürgerunion für Südtirol: JA, bis auf die Sonnstagsöffnung – am Sonntag ist zu schließen.

Soll die Mehrsprachigkeit gefördert werden, damit die Wirtschaft sprachlich fitte Arbeitskräfte bekommt?
Die Freiheitlichen: Ja, aber nicht zu Lasten des muttersprachlichen Prinzips in der Schule.

Soll es für Südtirol eine Bettenobergrenze geben?
Verdi - Grüne - Verc: Millionen Gäste sorgen für Arbeitsplätze und Wachstum. Doch das Limit ist erreicht.
Wir sind für:
1) Mäßigung: Bettenobergrenze, Umstellung auf Bio, sanfte Mobilität.
2) Umsteuern: Ganzjahrestourismus fördern und das Klimaland Südtirol als touristische Qualitätsmarke lancieren.

Verkehr



Verkehr
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Soll mehr in Fahrradwege, Busse und Bahnen investiert werden, statt in Autos und LKW-Verkehr?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Muss der Transit- und Umwegeverkehr eingeschränkt werden?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja 0 0 Ja Ja Ja Ja Ja
Soll die LKW-Maut auf der Brennerautobahn deutlich angehoben werden?   Ja Ja Nein 0 0 Ja 0 Ja 0 0 Nein Ja Ja

Verkehr
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Verkehr:

Soll mehr in Fahrradwege, Busse und Bahnen investiert werden, statt in Autos und LKW-Verkehr?
Partito Democratico - Demokratische Partei: Sì, a Bolzano ad esempio si fa già.
Verdi - Grüne - Verc: Wir wollen atmen!
Wir sind für nachhaltige Mobilität, saubere Luft und Schutz vor Lärm.
Man muss Transit- und Umwegeverkehr einschränken; Südtirol als Ort der kurzen Wege; Verlagerung des Waren- und Personenverkehrs auf die Bahn.
Vorrang für Fußgänger, Fahrradfahrer und öffentlichen Verkehrsmitteln.
Wir schaffen die Voraussetzungen, auf das Auto verzichten zu können.


Soll die LKW-Maut auf der Brennerautobahn deutlich angehoben werden?
Bürgerunion für Südtirol: JA, aber nur für den Durchzugs-LKW-Verkehr.

Umwelt



Umwelt
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU
Sollen nachhaltige Wirtschaftsinitiativen stärker gefördert werden?   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Sollen Pestizide zugunsten einer biologischen Landwirtschaft verboten werden?   Ja Ja Nein 0 Nein Ja Nein 0 0 0 0 Ja Ja
Ist eine stärkere Förderung der Bio-Landwirtschaft nötig?   Ja Ja Nein 0 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Sollen in Südtirol die „Problembären“ und „Problemwölfe“ abgeschossen werden?   Ja Ja Ja Ja 0 0 Ja Nein Ja Ja Ja 0 Nein

Umwelt
Ihre
Antw.
AANCBUFFILegaM5SNAAPDSTFSVPTK*VGVVL SU


Die Kommentare der Parteien zum Thema Umwelt:

Sollen Pestizide zugunsten einer biologischen Landwirtschaft verboten werden?
Bürgerunion für Südtirol: JA, wenn gute Alternativen da sind.
Verdi - Grüne - Verc: Wir sind für Ökologisierung der Landwirtschaft, Förderung der Bio-Landwirtschaft und Investition ins Tierwohl, Pestizidausstieg innerhalb 2030, Regionale Produktionskreisläufe.

Sollen in Südtirol die „Problembären“ und „Problemwölfe“ abgeschossen werden?
Lega Nord: Abattuti no, ma devono essere messi in sicurezza, in parchi protetti per dare sicurezza a contadini ed escursionisti.

Weitere Hinweise:

Bei der Südtiroler Landtagswahl 2018 sind folgende Parteien dabei:

Abkürzung:

   Bezeichnung auf dem Stimmzettel:

AANC   L'Alto Adige nel cuore Fratelli d'Italia uniti
BU   Bürgerunion für Südtirol
CPI   Casapound Italia
F   Die Freiheitlichen
FI   Forza Italia
Lega   Lega Nord
M5S   MoVimento 5 Stelle
NAA   Noi Alto Adige Südtirol
PD   Partito Democratico - Demokratische Partei
STF   Süd-Tiroler Freiheit
SVP   Südtiroler Volkspartei
TK   Team Köllensperger
VGV   Verdi - Grüne – Verc
VL SU   Vereinte Linke Sinistra unita
 
Alle Parteien konnten in der ersten Phase Thesen oder Forderungen einreichen. In der zweiten Phase wurden den Parteien die daraus enstandenen Fragen zur Beantwortung vorgelegt. Die Parteien hatten die Möglichkeit zusätzlich ein- oder mehrsprachig zu kommentieren (Deutsch, Italienisch, Ladinisch).

*Das Team Köllensperger hat angekündigt, seine Antworten in Kürze nachzureichen, dies ist jedoch bis heute nicht geschehen.
Die nach Ansicht von Pateivergleich.eu zutreffenden Positionen dieser Partei konnten aus allgemein zugänglichen Quellen entnommen werden (Parteiprogramm, Parteiwebseiten, Zeitungen, Interviews, usw.). Deshalb ist auch Team Köllensperger im Parteivergleich zur Südtirol Wahl 2018 verfügbar.

Casapound Italia hat keine Antworten eingereicht und nicht auf die Anfragen reagiert.


Drucktipps:

Zum optimalen Ausdrucken dieser Tabellen und Ihrer Antworten drucken Sie am besten im Querformat und skaliert.
Dazu klicken Sie oben links im Browsermenü auf Datei und dann:

Firefox-Browser: Datei -> Druckvorschau -> Skalierung: Auf Seitengröße oder auf z.B. 80 % verkleinern, Querformat, -> Drucken.
Tinte sparen: Datei -> Druckvorschau -> Hintergrund Aus -> OK
Schöner drucken: Datei -> Druckvorschau -> Hintergrund An -> OK
Bei der Einstellung "Hintergrund An" behalten die Tabellen ihre leicht farbigen Hintergründe und beim Säulendiagramm wird das Liniengitter mit ausgedruckt.

neue Opera-Browser: Menü -> Drucken -> A4, Querformat, Seite vereinfachen: Aus (wichtig), Hintergrund Aus/An -> Drucken.
ältere Opera-Browser: Datei -> Druckoptionen -> Skalieren, Seitenhintergrund Aus/An, Papier und Orientierung -> Querformat -> OK -> Drucken.

Chrome-Browser (ab 56): Menü -> Drucken -> Weitere Einstellungen -> Seite vereinfachen: Aus, Ränder, Hintergrund, Skalieren -> Drucken.
Falls keine Skalierung vorhanden: die Url chrome://flags eingeben -> Druckskalierung: aktiviert -> Browser neu starten
ältere Chrome-Browser: Menü -> Drucken -> Weitere Einstellungen -> Seite vereinfachen: Aus, Ränder, Farbe, Skalieren geht nicht -> Drucken.
Chromium-Browser: siehe Chrome-Browser der gleichen Versionsnummer

Internet Explorer: Datei -> Druckvorschau -> Querformat, an Größe anpassen -> Drucken.
SeaMonkey-Browser: siehe Firefox

In anderen Browsern funktioniert dies meist ähnlich.


Dies sind die Tabellen zur Wahl in Südtirol 2018

Die Antworten der Parteien zu anderen Wahlen lassen sich in folgenden Thementabellen vergleichen:

Die Antworten/Kommentare der Parteien zur Europawahl 2014 in Österreich: EU-Wahl 2014 in Österreich
Parteiantworten zur Europawahl 2014 in Deutschland (mit Kommentaren): EU-Wahl 2014 in Deutschland

Die Antworten der Parteien zur Landtagswahl 2018 in Südtirol (mit Kommentaren): Südtirol Wahl 2018
Antworten und Kommentare der Parteien zur PDG-Wahl 2014 in Belgien: PDG-Wahl 2014
Die Parteiantworten zur Nationalratswahl in Österreich (mit Kommentaren, 14 Parteien): Nationalratswahl 2013

Die Antworten zur Wahl des Bundestages 2017 (31 Parteien, viele Kommentare): Bundestagswahl 2017
Die Parteien zu anderen Bundestagswahlen im Vergleich: Bundestagswahl 2013 Bundestagswahl 2009

Die Antworten der Parteien zur Landtagswahl in NRW (18 Parteien): Landtagswahl NRW 2010
Parteiantworten zur Bürgerschaftswahl in Bremen (14 Parteien): Bremer Bürgerschaftswahl 2011
Wahlhilfe Parteivergleich.eu 2018